Aussetzung des Spielbetriebes (vorerst) bis zum  31.03.2021 verlängert

Hallo Sportfreunde:innen,
die Deutsche Billard-Union (DBU) und der Billard-Verband Westfalen (BVW) haben die  Aussetzung des Spielbetriebes (vorerst) bis zum  31.03.2021 verlängert.
Dieser Regelung musste sich der WPBV natürlich anschließen. Daher ruht auch bei uns der Spielbetrieb erst einmal weiterhin bis Ende März.
Parallel dazu wird die DBU am 15.03.21 eine Abstimmung entsprechend dem satzungsmäßigen Stimmen-Verteilungsschlüssel auf dem schriftlichen Wege mit allen
Landesverbänden durchführen. Dabei wird darüber abgestimmt, ob die laufende Saison abgebrochen und annulliert und im September/Oktober eine neue Saison
gestartet wird oder ob die laufende Saison nach Wiederaufnahme des Spielbetriebes fortgesetzt und bis Juni 2022 verlängert wird.
Am 04.03.2021 hat die “Politik” während der Ministerpräsidenten-Konferenz folgende Änderungen zum Lockdown beschlossen, die auch für den Trainingsbetrieb
im Billard-Sport ein kleines Licht am Ende des Tunnels bedeuten.
Das Land NRW wird in Kürze dazu die Umsetzung innerhalb NRW veröffentlichen.
Es ist aber zu vermuten, das bei den unten aufgeführten Regelungen nicht pauschal einheitlich der Inzidenz-Wert von ganz NRW als Maßstab gilt, sondern
jeder Kreis für sich betrachtet wird.
Wenn z. B. ein Kreis bei einem Inzidenzwert „120“ liegt, können die Sportvereine aus diesem Kreis nicht die gleichen Lockerungen genießen wie die Vereine
In einem anderen Kreis mit einem Wert „50“.  
Aber, verbindliches erfahren wir hoffentlich bald….!

Also dann, bleibt oder werdet gesund und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.